Bundesverband Deutscher Krankenhausapotheker (ADKA) e.V. Homepage

FAQ

Häufige Fragen zum Zertifikat der Zertifizierten Fortbildung Klinische Pharmazie der ADKA e. V.

Angesichts häufig wiederkehrender Anfragen informieren wir hier über das Procedere zur Beantragung eines Zertifikats der Zertifizierten Fortbildung.
 
  1. Wer kann ein Zertifikat beantragen?
    Jeder Krankenhausapotheker in Deutschland kann zum Nachweis seiner Fortbildungsleistung ein Zertifikat der Zertifizierten Fortbildung Klinische Pharmazie der ADKA e.V. beantragen; eine vorherige Anmeldung ist dazu nicht notwendig.

  2. Ab wann kann ein Fortbildungszertifikat beantragt werden?
    Sobald 60 Fortbildungspunkte nachgewiesen werden können (siehe dazu Richtlinie bzw. GO 2.) ist die Antragsstellung möglich.
    Die Teilnahmebescheinigungen dürfen nicht älter als 24 Monate sein.
    Erst nach Ablauf des Zertifikats, kann ein Folgezertifikat beantragt werden.

  3. Wie lange gilt ein Zertifikat?
    Das Zertifikat hat ab dem Antragsdatum eine Gültigkeit von 2 Jahren. Zusammen mit dem Zertifikat erhalten Sie auch eine Anstecknadel.

  4. Gibt es verschiedene Zertifikate?
    Es gibt vier verschieden Stufen.
    1. Stufe, die ersten beiden jeweils 2 Jahre gültigen Zertifikate sind ohne besonderen Status.
    2. Stufe, ab dem dritten Zertifikat wird dieses in Bronze erteilt. Das vierte Zertifikat ist ebenfalls in Bronze.
    3. Stufe, erst das fünfte mit neuntem Zertifikat sind in Silber.
    4. Stufe, ab dem zehnten sind alle weiteren Zertifikate in Gold.

    Alle Zertifikate haben immer eine Gültigkeit von 2 Jahren. Bis zum Erreichen des Goldstatus sind somit mindestens 20 Jahre in Folge die Fortbildungen bei der ADKA zu zertifizieren.

  5. Wie beantragt man ein Zertifikat?
    • Die Nachweise werden mit Antragsformular und tabellarischer Aufstellung im Original an die zentrale Zertifizierungsstelle der ADKA eingereicht. Zu Ihrer Sicherheit können Sie Kopien zurückbehalten. Nach der Bearbeitung erhalten Sie Ihre Original wieder zurück.

      Zentrale Zertifizierungsstelle der ADKA e.V.
      Ch. Sundmacher
      St.-Emmeram-Weg 35
      85774 Unterföhring
    • Die Teilnahme an Veranstaltungen, die nicht von der ADKA akkreditiert wurden, aber als punktwert gilt (siehe dazu Richtlinie bzw. GO 2.), ist in geeigneter Form nachzuweisen und sollten mindestens enthalten:
    • Eine offizielle Teilnahmebestätigung.
    • Dauer und Programm der Veranstaltung (ggf. in der Teilnahmebestätigung enthalten).
    • Beanspruchte Punkte (gemäß GO 2.)
    • Bei internationalen Kongressen ist die Teilnahme an den einzelnen Veranstaltungen auch durch entsprechende CE-Belege möglich.
    • Referenten bei akkreditierten Fortbildungsveranstaltungen erhalten 3 Punkte für einen Vortrag über eine Fortbildungseinheit; Kurzvorträge werden mit 2 bzw. 1 Punkt bewertet, bei einer Dauer von 30 bzw. 15 Minuten. Wiederholt gehaltene Vorträge werden nur einmalig bewertet. Einzureichen sind als Nachweis das Programm der Veranstaltung.
    • Das Eigenstudium ist durch Kopie des Titelblattes der wissenschaftlichen Arbeit formlos zu belegen; je Artikel ist ein Fortbildungspunkt zu zählen. Maximal können für das Eigenstudium, für zwei Jahre, 15 Punkte vergeben werden.


  6. Was geschieht mit den eingereichten Unterlagen?
    Die eingereichten Unterlagen werden zusammen mit dem Zertifikat zurückgesandt.
    Eine Verwendung der Fortbildungsnachweise z.B. zum Erhalt eines Fortbildungszertifikats der Landesapothekerkammer ist somit problemlos möglich.

  7. Was kostet das Zertifikat?
    Für ADKA-Mitglieder ist die Ausstellung des Zertifikats kostenfrei
    Für Nichtmitglieder wird eine Gebühr in Höhe des jeweils gültigen ADKA-Jahresbeitrages für ordentliche Mitglieder erhoben.

ADKA-Intern

Bei "Benutzer" die ADKA-Mitgliedsnummer eingeben!

Passwort vergessen?

Bundesverband Deutscher
Krankenhausapotheker e.V.
Alt-Moabit 96  10559 Berlin

ADKA Kontakt
Telefon +49 30 3980-8752
E-Mail info@adka.de