Bundesverband Deutscher Krankenhausapotheker (ADKA) e.V. Homepage

AS Arzneimitteltherapiesicherheit - Ziele und Aufgaben

Das übergeordnete Ziel des Ausschusses Arzneimitteltherapiesicherheit ist die Erhöhung der Patientensicherheit unter anderem durch die Vermeidung von Medikationsfehlern.

Dieses übergeordnete Ziel soll durch folgende Maßnahmen erreicht werden:

Schaffung eines Problembewusstseins.
Entwicklung konkreter Maßnahmen zur Erkennung von Medikationsfehlern.
Entwicklung konkreter Maßnahmen zur Erfassung von Medikationsfehlern.
Entwicklung konkreter Maßnahmen zur Vermeidung von Medikationsfehlern.
Etablierung von Arzneimitteltherapiesicherheit in Aus-, Fort- und Weiterbildung.
Entwicklung von Angeboten zum strukturierten Risikomanagement.

Was ist ein Medikationsfehler?

Das Verordnen einer Arzneimitteltherapie ist die häufigste medizinische Intervention und trägt erfolgreich zur Behandlung und Prävention von Erkrankungen bei. Die unerwünschten Arzneimittelwirkungen gehören zu den häufig nicht vermeidbaren Ereignissen, die bei bestimmungsgemäßem Gebrauch auftreten. Ein vermeidbares Risiko ist der fehlerhafte Gebrauch von Arzneimitteln beispielsweise bei der Verordnung, Abgabe oder Verabreichung von Medikamenten.

Wichtig sind auch die sogenannten Beinahe-Fehler. Diese sind fehlerhafte Vorgänge bzw. aufgetretene Fehler die jedoch rechtzeitig entdeckt wurden. Somit konnte das Durchschlagen des Fehlers verhindert werden. Hierzu zählen auch Strukturen, die Fehler begünstigen. Beinahe-Fehler treten sehr viel zahlreicher auf als Fehler und sind somit für eine Auswertung mit dem Ziel der Erarbeitung von Fehlervermeidungsstrategien sehr wertvoll.

ADKA-Intern

Bei "Benutzer" die ADKA-Mitgliedsnummer eingeben!

Passwort vergessen?

Weblinks

Bundesverband Deutscher
Krankenhausapotheker e.V.
Alt-Moabit 96  10559 Berlin

ADKA Kontakt
Telefon +49 30 3980-8752
E-Mail info@adka.de