Bundesverband Deutscher Krankenhausapotheker (ADKA) e.V. Homepage

AS Onkologie - Publikationen

Veröffentlichungen in Fachzeitschriften

 
Tilman Schöning, Heidelberg
Pertuzumab - Aus Expertensicht
Arzneimitteltherapie 2014;32:290–1
 
Tilman Schöning, Heidelberg
Trastuzumab Emtansin - Aus Expertensicht
Arzneimitteltherapie 2015;33:111–3.
 
ADKA-Ausschuss Onkologie
Tumortherapie mit Vincaalkaloiden - Handlungsempfehlungen zur Optimierung eines Hochrisiko-Medikationsprozesses
Krankenhauspharmazie 2014;35:227–9.
 
Tilman Schöning , Le Hang Pelzl, Heidelberg
Umgang mit onkolytischen Viren im Rahmen von klinischen Studien. Krankenhauspharmazie 2013;34:550–3

Hans-Peter Lipp, Tübingen, Lothar Bornmann, Oldenburg, Jelena Kunecki, Ulm, und Robert Terkola, Wien
Prophylaxe und Therapie Strahlen- und Chemotherapie-assoziierter Mundschleimhautläsionen - Überarbeitete internationale Leitlinien und kritische Überlegungen zu Fallserien und veröffentlichten Rezepturen
Krankenhauspharmazie 2013;34:541–9.

Hans-Peter Lipp, Wieland Gfrörer und Sonja Riedmüller, Tübingen
Bortezomib zur subkutanen Applikation - Ergebnisse zur physikalisch-chemischen Stabilität rekonstituierter Lösungen und applikationsfertiger Zubereitungen
Krankenhauspharmazie 2013;34:500–5.

Pia Galuschka, Tilman Schöning, Markus Thalheimer, Hanna Seidling, Heidelberg, Rolf Schubert, Freiburg, und Torsten Hoppe-Tichy, Heidelberg
Off-Label-Use in der Onkologie – Handlungsalgorithmus bei der Verordnung einer Chemotherapie
Krankenhauspharmazie 2013;34:425–30.

Risikominimierung bei oraler Chemotherapie - Hintergrundwissen zum Toxizitätsmanagement, vermittelt anhand ausgewählter Beispiele
Krankenhauspharmazie 2013;34:143–53.

Hans-Peter Lipp, Tübingen
Subkutane Anwendungen von Rituximab und Trastuzumab - Studienergebnisse und Patientenpräferenz im Überblick

Hans-Peter Lipp, Tübingen
nab-Paclitaxel - Klinischer Stellenwert einer weiterentwickelten Taxan-Formulierung
Arzneimitteltherapie 2013;31:268–72.

Hans-Peter Lipp, Tübingen
Tumorassoziiertes Fatigue-Syndrom (CRF) Hintergründe und Behandlungsmöglichkeiten
PZ Prisma 2013;20:197-204

Tilman Schöning, Heidelberg
nab-Paclitaxel beim metastasierten Mammakarzinom - Nanoalbumin-Bindung von Paclitaxel verbessert Pharmakokinetik und Sicherheitsprofil
Arzneimitteltherapie 2012;30:307–12.

Hans-Peter Lipp, Tübingen
Liposomales Cytarabin auf Basis der DepoFoam-Technologie - Klinische Erfahrungswerte und Perspektiven
Arzneimitteltherapie 2013;31:195–200.

Hans-Peter Lipp, Tübingen
Trabectedin – ein Zytostatikum marinen Ursprungs - Rückblick auf fünf Jahre klinische Erfahrungen
Krankenhauspharmazie 2012;33:389–95.

Hans-Peter Lipp, Tübingen
Medikamentöse Behandlung des NSCLC Stadium IIIB/IV: Aktuelle Fortschritte durch Therapieindividualisierung
PZ Prisma 2012;19:211-220

Hans-Peter Lipp, Tübingen
Denosumab – RANKL-Inhibition als neues Therapieprinzip - Innovation in der Therapie von postmenopausaler Osteoporose und Tumor-assoziierten Knochenkomplikationen
Krankenhauspharmazie 2012;33:105–15.

Mathias Nietzke, Dortmund, Chris Kloske, Schwalmstadt, Annette Freidank, Fulda, Ulrich Sommer, Dortmund, und Roland Radziwill, Fulda
Strategien zur optimierten Versorgung onkologischer Patienten
Krankenhauspharmazie 2011;32:352–7.

Hans-Peter Lipp, Tübingen
Laborwerte in der klinischen Onkologie Prädiktive, prognostische und dosismodifizierende Faktoren im Überblick
PZ Prisma 2011;18:203-214

Torsten Hoppe-Tichy, Julia Horscht und Tilman Schöning, Heidelberg
Versehentliche intrathekale Gabe von Vincristin - Risikominimierungsstrategien an deutschen Universitätskliniken und Vorschläge für eine Handlungsempfehlung
Krankenhauspharmazie 2010;31:181–7.

Hans-Peter Lipp, Tübingen*
Extra- und Paravasation von Zytostatika - Pathomechanismen und aktuelle präventive Strategien im Überblick
Krankenhauspharmazie 2010;31:492–9.

Jürgen Barth und Mathias J. Rummel, Gießen
Antitumorale Therapie mit Bendamustin - N-Lost-Derivat mit klinischen Besonderheiten
Krankenhauspharmazie 2010;31:393–404.

Hans-Peter Lipp, Tübingen
Pazopanib beim fortgeschrittenen Nierenzellkarzinom
Arzneimitteltherapie 2010; 28:

Hans-Peter Lipp, Tübingen
Azacitidin – epigenetische Therapie des myelodysplastischen Syndroms (MDS)
Krankenhauspharmazie 2010;31:89–98.

Hans-Peter Lipp, Tübingen
Palonosetron bei Chemotherapie-induzierter Nausea und Emesis  - Neue Studiendaten und aktueller Stand der Diskussionen
Arzneimitteltherapie 2009;27:

Gabriele Halsen, Köln, und Irene Krämer, Mainz
Gefährdungsbeurteilung monoklonaler Antikörper der ATC-Klasse L01XC
Krankenhauspharmazie 2009;30:441–53.

Schöning T. „Leitlinie zum Umgang mit Gen-Therapeutika in der Apotheke“ 
KHP 2009;30(2):49-56

Lipp HP. „Panitumumab - Fortschritt in der individualisierten, zielgerichteten Therapie des metastasierten kolorektalen Karzinoms“
KHP 2008;29(12):524-534

Barth J. „Lapatinib - Oraler ErbB2/ErbB1-Rezeptor-Tyrosinkinaseinhibitor“
KHP 2008;29(11): 483-496

Barth J. „Molekular zielgerichtete Therapien – gibt es sie wirklich?“
KHP 2008; 29(7): 288-301

Schöning T. „Dasatinib“
KHP 2008;29(6): 225

Lipp HP. ”Trabectedin - Neuer Wirkstoff zur Behandlung von Weichteilsarkomen“
KHP 2008;29(4):134-140

Krämer I. „Temsirolimus – der erste zur antineoplastischen Therapie zugelassene mTOR-Antagonist“
KHP 2008;29(1):55-60

Schöning T., Kettemann S „Zytostatikatherapie des dialysepflichtigen Patienten“
KHP 2007;28(6):236-248

Barth J. “Proteinogene Arzneimittel in der Onkologie”
„Teil 1 – Sichere und korrekte Handhabung in der Praxis“ PZ Prisma 2006;13: 201
„Teil 2 – Therapie mit Antikörpern“ PZ Prisma 2007;14: 35

Lipp HP. „Aprepitant“
KHP 2006;27(3):103-112

Lipp HP, Holweger K. „Individualisierte Carboplatin-Therapie“
KHP 2005;26(8):293-302

Lipp HP. „Akute Neuropathien in Verbindung mit dem Zytostatikum Oxaliplatin“
KHP 2005;26(5):153-159

Barth J, Barthel S. „Kardiotoxizität von 5-Fluorouracil“
KHP 2004;25(12):519-530

Barth J. „Hypersensivitätsreaktionen auf antineoplastische Medikamente“
KHP 2004;25(5):179-194

Lipp HP, Krämer I. „ADKA-Statement: Aseptische Herstellung applikationsfertiger Zubereitungen von monoklonalen Antikörpern für die Antitumortherapie“
KHP 2004;25(3):91-93

Halsen G, Krämer I. „Umgang mit Zytostatika: Gefährdungsbeurteilung – kein Problem?“
KHP 2004;25(2):43-52

Barth J. „Alemtuzumab“
KHP 2002;23(7):344-345

Lipp HP. „Klinisch-pharmazeutische Überlegungen zum oralen Einsatz von Zytostatika“
KHP 2002;23(6):239-260

Krämer I, Stützle M „Zytostatika-Paravasation – Wie ist vorzugehen?“
KHP 2002;23(6):261-268

Krämer I „10 Jahre Dokumentation von Zytostatika-Paravasat-Ereignissen“
KHP 2002;23(6):269-274

Barth J „Trastuzumab“
KHP 2002;23(5):199-200

Barth J „Monoklonale Antikörper in der Onkologie – Möglichkeiten, Grenzen, zukünftige Entwicklungen
Teil 1 KHP 2001;22(11):491-500
Teil 2 KHP 2001;22(12):548-559
Teil 3 KHP 2002;23(1):19-33

Barth J „Neue Zytostatika und Krebstherapien“
KHP 2001;22(9):400-407

Barth J „Uridin-Hand-Fuß-Salbe und Uridin-Haftpaste. Antidota nach akzidenteller Hautkontamination mit 5-Fluorouracil – ein Fallbericht“
KHP 2000;21(12):625-628
 

Fachbücher

 
QuapoS 5 – Qualitätsstandards für den pharmazeutisch-onkologischen Service. Hrsg. IFAHS und DGOP; onkopress-Verlag Oldenburg, 2014; ISBN 3-923913-21-2

Jürgen Barth. Zytostatika in der Apotheke. 5. Aktualisierungslieferung 2015; Deutscher Apotheker Verlag, Stuttgart; ISBN 978-3-7692-5998-8

Gerd Nagel, Tilman Schöning. Der onkologische Patient in der Apotheke. Govi-Verlag; Schriftenreihe der Bayerischen Landesapothekerkammer - Band 83, 2011; ISBN: 978-3-7741-1179-0
 

ADKA-Intern

Bei "Benutzer" die ADKA-Mitgliedsnummer eingeben!

Passwort vergessen?

Bundesverband Deutscher
Krankenhausapotheker e.V.
Alt-Moabit 96  10559 Berlin

ADKA Kontakt
Telefon +49 30 3980-8752
E-Mail info@adka.de