Bundesverband Deutscher Krankenhausapotheker (ADKA) e.V. Homepage

Preis für innovative Leistungen auf dem Gebiet der klinische Pharmazie, gestiftet durch die Sanofi-Aventis Deutschland GmbH

Preis für innovative Leistungen auf dem Gebiet der Klinischen Pharmazie, gestiftet durch die Sanofi-Aventis Deutschland GmbH
 
Der Innovationspreis würdigt Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Klinischen Pharmazie, die einen innovativen Ansatz zur Lösung patientenorientierter Fragestellungen im Krankenhaus eröffnen. Er wurde erstmals 2002 ausgeschrieben.
 
2016
„POP Art -  Patienten orientierte Pharmazie für Ärzte und Apotheker: Ein interprofessionelles Lernprojekt in Klinischer Pharmazie – Projektbericht über einen neuen Ansatz für die Lehre in Klinischer Pharmazie an der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München“
Dr. Yvonne Hopf, Monika Andraschko, Prof. Christian Wahl-Schott, Prof. Martin R. Fischer, München
 
„Vernetzte Arzneimitteltherapiesicherheit mit dem elektronischen Medikationsplan in Rheinland-Pfalz“
Dr. Claudia Mildner, Prof. Dr. Irene Krämer, Mainz
 
2015
Closed Loop of Medication Administration (CLMA) – Basis für eine höhere Arzneimitteltherapiesicherheit im stationären Bereich“
Dr. Michael Baehr, Hamburg
 
2014
Entwicklung von Qualitätsindikatoren für den Prozess „Empfehlungen der Apotheke zur Weiterführung der Medikation“ im Klinikum Mutterhaus
Sabine Steinbach MSc, Trier
 
2013
Off-Label-Use in der Onkologie – Handlungsalgorithmus bei der Verordnung einer Chemotherapie
Pia Galuschka. Dr. Tilmann Schöning. Dr. Markus Thalheimer, Dr. Hanna    Seidling und Dr. Torsten Hoppe-Tichy, Heidelberg   
 
2012
Ausbildung in der Klinischen Pharmazie – Praxiseinsatz auf einer Station und ein Abschluss mit einem Objective Structured Clinical Examination (OSCE)“
Dr. Annette Freidank, Fulda     
 
2011
Neue Ansätze der Krankenhauspharmazie zur intersektoralen Zusammenarbeit
Silvia Grosser, Kathrin Glowalla, Anke Wangerin, Stephan Uecker, Dr. Ulrich Warnke
„Sektorenübergreifende Arzneimitteltherapie im Havelland – Meilensteine auf         dem Weg zur Medikation aus einem Guss“
 
2010
Der Krankenhausapotheker im interdisziplinären Team – zukunftsweisende Projekte für den klinischen Alltag 
Dr. Sonja Koch, Dr. Richard Feyrer, Prof. Dr. Michael Weyand und Dr. Frank Dörje, Erlangen 
„Pharmazeutische Betreuung von Patienten mit koronarer Herzkrankheit nach aortokoronarer Bypassoperation“
 
2009
Risikominierung in der Arzneimitteltherapie
Pamela Kantelhardt, Kassel; Prof. Dr. Veit Rohde, Prof. Dr. Alf Giese und Dr. Sven R. Kantelhardt, Göttingen
„Fehlermanagement und Entwicklung von Vermeidungsstrategien in einer   neuro- chirurgischen Klinik“  
 
2008
Qualitätssicherung der Arzneimitteltherapie           
Ch. Heyde, A. Rutsch , Neuruppin
„Die transsektorale Betreuung des Krankenhauspatienten durch die Klinikapotheke“
 
St. Walk, Th. Bertsche, T. Hoppe-Tichy, Heidelberg
“Regelbasierte Medikamentenumstellung an der intersektoralen Schnittstelle zwischen ambulanter und stationärer Versorgung“
 
 
2007
Individualisierung der Arzneimitteltherapie
Karin Holweger und Dr. Hans-Peter Lipp, Universität Tübingen
„Verbesserte Individualisierung der Therapie mit renal eliminierten Zytostatika auf Basis eines neu eingeführten Algorithmus“
 
Dr. Andrea Liekweg, Simone Melzer, Gunnar Ebeling, LBK Hamburg
„Dosisadaption bei Niereninsuffizienz: Ein Projekt zur interdisziplinären Therapieoptimierung mit Klinischen Pharmazeuten, Ärzten und Labormedizinern“
 
 
2006
Beratung des Patienten
Anja Klein, Irene Krämer, Mainz
„Pharmazeutische Betreuung lebertransplantierter Patienten unter besonderer Berücksichtigung der Compliance mit der immunsuppressiven Therapie“
           
Carina Hohmann, Jürgen Klotz, Roland Radziwill, Fulda:
„Pharmazeutische Betreuung im intersektoralen Bereich von Patienten mit einer zerebralen Ischämie“
 
2005
Erkennung und Lösung von Arzneimittel-bezogenen Problemen an den Schnitt­stellen der Patientenversorgung
Michael Baehr, Hamburg –
"Das Scan für Safety Projekt“
 
2004
Leitlinien-orientierte Patientenversorgung
Dirk Keiner, Eisenberg und Nils Keiner, Erfurt
"Leitlinienorientierte Arzneimittelversorgung von COPD-Patienten als Beitrag des Krankenhausapothekers im therapeutischen Team“
 
2003
Integrierte Versorgung
Claudia Fuchs und Prof. Roland Radziwill, Fulda:
„Einrichtung eines ambulant Betreuungsdienstes für enterale Ernährung im Klinikum Fulda“
           
Pamela Reissner und Axel Kinscheck, Neuruppin:
„Integrierte Versorgung und Seamless Care“
 
Der „GlaxoSmithKline-Preis für innovative Leistungen in der Krankenhauspharmazie“
wurde ins Leben gerufen, um die wissenschaftliche Leistung des Krankenhausapothekers zu würdigen und um seine wissenschaftliche Reputation zu untermauern
und in die Öffentlichkeit zu tragen. Federführend war die ADKA Stiftung zur Förderung
der klinischen Pharmazie in die Auswahl der Themen involviert, die Erstausschreibung
fand 1994 statt. Er wurde bis 2002 verliehen.
 
 
2002
an Andreas Pfaff und Karsten Scheffler, Tübingen
„Ganzheitliches Konzept zur Wertschöpfung einer Krankenhausapotheke: Die Entwicklung und Realisierung der Website www.Pharmatrix.de im BereichArzneimittelinformation einer Universitätsapotheke“
 
an S. Amann, S. Baum, S. Funck, S. Güntner, E. Herold, H. Renz, J. Thödtmann,
R. Bernard, München
„Ganzheitliches Konzept zur Wertschöpfung einer Krankenhausapotheke: Eine konstruktive, Gewinn bringende und Zukunft weisende Antwort auf destruktive, Gewinn lediglich versprechende und überholte Outsourcingtendenzen“
 
 
2001
an Dr. Hans-Peter Lipp, Prof. Dr. Carsten Bokemeyer, Tübingen
„Aufbau einer strukturierten Zusammenarbeit zwischen Apotheke und Arzt auf dem Gebiet der klinischen Onkologie und Hämatologie“
 
 
1999
an Dr. Christa Gonnermann, Dr. F. Dörje, Dr. P. Orosz, Ulm, G. Blumenstock,
Prof. Dr. H. K. Selbmann, Tübingen
„Evaluierung der Beiträge eines Pharmazeuten auf Station zur Qualitätssicherung in der Pharmakotherapie“
 
an Dr. Jörg Brüggmann, Cornelia Eberhardt, Andrea Ludwig, Berlin
„AGPAV-Apothekengesteuerte patientenorientierte Arzneimittelversorgung – ein Modellprojekt zur Integration von Logistik und pharmazeutischer Betreuung“
 
 
1998
an Jürgen Sawazki, Viersen
„Pharmazeutische Analytik – ein vergessenes Standbein der Krankenhausapotheke“
 
 
 
1997
an Dr. Irene Krämer, Birgit Maas, Martina Nikitsch, Mainz
„Pharmazeutische Betreuung onkologischer Patienten – Total Quality Management infolge der zentralen Zytostatikazubereitung“
 
1996
an Dr. Wolfgang Kämmerer, Wiesbaden
„Die Krankenhausapotheke auf dem Weg zum Dienstleistungszentrum“
 
an Dr. Alfred Goldinger, Mainz
„Therapie mit Cumarinderivaten“
 
an Sabine Konder, Gelsenkirchen
„Die Krankenhausapotheke – Fehlinvestition oder Topanlage?“
 
 
1995
an Hagen Theuer, Günther Scherbel, Sabine Balzulat, Friedrich Distler, Gabriele
Discherl und Renate Morlock, Nürnberg
„Herstellung und Stabilitätsuntersuchungen von Carboplatin i.v.“
 
an Friedrich Schuster, Stephan Baum und Stephan Güntner, München
„Allopurinol zur intravenösen Anwendung, Entwicklung, Herstellung und Prüfung einer neuen Arzneiform“

ADKA-Intern

Bei "Benutzer" die ADKA-Mitgliedsnummer eingeben!

Passwort vergessen?

Bundesverband Deutscher
Krankenhausapotheker e.V.
Alt-Moabit 96  10559 Berlin

ADKA Kontakt
Telefon +49 30 3980-8752
E-Mail info@adka.de