Bundesverband Deutscher Krankenhausapotheker (ADKA) e.V. Homepage

ADKA stellt sich vor

Der Bundesverband Deutscher Krankenhausapotheker ADKA e.V. versteht sich als Fachgesellschaft für Klinische Pharmazie und Krankenhauspharmazie. Er vertritt die Interessen aller Krankenhausapotheker in Deutschland.
Der Vorläufer der heutigen Gesellschaft wurde 1911 in Stuttgart als „Vereinigung der Leiter der Anstaltsapotheken für das Dt. Reich“ gegründet und hat sich in wechselvoller Geschichte seit 1985 als Bundesverband und eingetragener Verein fortgesetzt. Er vertritt zurzeit etwa 2.200 Apotheker in deutschen Krankenhäusern, von denen 1.900 als Mitglieder organisiert sind.


Wesentliche Ziele der ADKA sind die Pflege und Weiterentwicklung der Krankenhauspharmazie auf hohem wissenschaftlichen und praktischen Niveau sowie die Förderung der beruflichen Interessen der Krankenhausapotheker. Diese Ziele sind niedergelegt im ADKA-Zielepapier. Um die Erreichung der fachlichen Ziele kümmern sich Ausschüsse und Projektgruppen der ADKA, die sich dabei neben wissenschaftlichen Projekten vor allem der Leitlinienentwicklung im Bereich Krankenhauspharmazie widmen.


Die berufspolitische Arbeit verteilt sich auf das Präsidium und den Bundesvorstand. Das Präsidium als Leitungsgremium besteht aus dem Präsidenten, dem 1. und 2. Vizepräsidenten, dem Schriftführer und dem Schatzmeister. Es führt die Geschäfte der ADKA, wozu es einen hauptamtlichen Geschäftsführer bestellt, der die Geschäftsstelle in Berlin leitet.

ADKA-Intern

Bei "Benutzer" die ADKA-Mitgliedsnummer eingeben!

Passwort vergessen?

Downloads

  • Organigramm
    In diesem Organigramm wird die Verbandsstruktur sichtbar.

Bundesverband Deutscher
Krankenhausapotheker e.V.
Alt-Moabit 96  10559 Berlin

ADKA Kontakt
Telefon +49 30 3980-8752
E-Mail info@adka.de