CLMM

Closed Loop Medication Management:
Informieren Sie sich auf unseren neuen Seiten zu den Prozessen im Closed Loop und deren Beitrag zur AMTS!

News
Neuer Geschäftsführer beim Bundesverband Deutscher Krankenhausapotheker (ADKA) e.V.

Der Bundesverband Deutscher Krankenhausapotheker begrüßt seinen neuen Geschäftsführer Dr. Sven-Frederik Balders.

Für den Berufsverband beginnt das Jahr 2022 sogleich mit einer Veränderung auf Führungsebene: Sven-Frederik Balders ist neuer Geschäftsführer der ADKA und wird ab 1. Februar damit Nachfolger von Rudolf Bernard, der sich in den Ruhestand verabschiedet.

Sven-Frederik Balders ist Volljurist und kann auf zahlreiche Erfolge im Verbandsmanagement zurückgreifen. Nach einer Tätigkeit als Rechtsanwalt in einer überörtlichen deutschen Sozietät folgten berufliche Stationen bei der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, dem Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister sowie der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Anschließend war Balders langjährig als Geschäftsführer der Gesellschaft für Versicherungswissenschaft und -gestaltung (GVG), in welcher als „Konsensplattform für soziale Sicherheit“ sämtliche Akteure des Gesundheitswesens übergreifend organisiert sind, tätig. In dieser Funktion vertrat er die GVG als Mitglied im Beirat und im Koordinierungsausschuss Wissenschaft der gematik GmbH.

Als neuer Geschäftsführer freut sich Balders auf die spannenden Aufgaben bei der ADKA und die Zusammenarbeit mit Krankenhausapothekerinnen und Krankenhausapothekern sowie weiteren Akteuren des Gesundheitssystems. Für ihn gilt: „Die ADKA wird auch künftig erster Ansprechpartner für die wissenschaftliche und fachliche Weiterentwicklung der Krankenhauspharmazie sein. In enger Vernetzung mit den Akteuren gilt es, das hohe wissenschaftliche und praktische Niveau des systemisch bedeutenden Berufsstandes zu sichern.“

Rudolf Bernard, der vor seiner Zeit als Geschäftsführer mehrere Jahre im Präsidium des Bundesverbands aktiv war und ADKA-Ehrenmitglied ist, hat mit dem Aufbau und der Umstrukturierung der Geschäftsstelle einen nachhaltigen Beitrag geleistet und eine solide Grundlage für eine stetig wachsende ADKA gelegt. Dem Präsidium stand und steht er weiterhin als zuverlässiger Partner zur Verfügung.

Dr. Thomas Vorwerk, ADKA-Präsident, würdigt den scheidenden Geschäftsführer. „Rudolf Bernard hat die Geschäfte des Verbandes sehr erfolgreich und mit großem Einsatz geleitet. Es ist auch mit sein Verdienst, dass der Verband in den Anfängen der Pandemie bundesweit wichtige Beiträge der Krankenhauspharmazie leisten und damit politisch an Gewicht gewinnen konnte, z.B. mit der „Aktion Semmelweis“, der er auch den Namen gab.“ Vorwerk betont, dass man mit Balders, der Erfahrung aus der Berufs- und Gesundheitspolitik mitbringt, diesen Weg weiter beschreiten und die Ziele der ADKA konsequent umsetzen wird.

Der Artikel als PDF