Förderung, Auszeichnung und WIKO

Wissenschaftliche Arbeit

Der Schwerpunkt der wissenschaftlichen Arbeit des Bundesverbandes Deutscher Krankenhausapotheker e.V. (ADKA) liegt in der Förderung der angewandten Forschung zu klinisch-pharmazeutischen Fragestellungen. Der Fokus der wissenschaftlichen Arbeiten liegt im Bereich der Krankenhauspharmazie und der pharmazeutischen Wissenschaften.

Forschungsvorhaben werden in der Regel interdisziplinär, interprofessionell und gegebenenfalls sektorenübergreifend durchgeführt. Die enge Verzahnung von Krankenhausapotheken mit pharmazeutischen Instituten in Lehre und Forschung ist dabei Standard.

Ebenso ist im wissenschaftlichen Bereich die eng vernetzte Zusammenarbeit mit den Medizinischen Fakultäten der Universitäten eine Selbstverständlichkeit. Krankenhausapothekerinnen und Krankenhausapotheker sind darüber hinaus vielfach an der Durchführung und Unterstützung von klinischen Studien zur Arzneimittelforschung beteiligt.

Das wissenschaftliche Komitee (WIKO) unterstützt hierbei die ADKA maßgeblich bei der Umsetzung der genannten Ziele.

Die Disseminierung wissenschaftlicher Arbeit im Bereich der Krankenhauspharmazie erfolgt über folgende Kanäle:

Das wissenschaftliche Komitee der ADKA (WIKO) ist für die inhaltliche Gestaltung der jährlich stattfindenden Kongresse verantwortlich. Dazu werden – in enger Abstimmung mit dem ADKA-Präsidium – das Motto des Kongresses erarbeitet, sowie die Themen der Plenarvorträge, Seminare und Workshops unter Einbindung der zuständigen Ausschüsse der ADKA konzipiert.

Das WIKO bewertet anonym die eingegangenen Abstracts und wählt in einem mehrstufigen Prozess nach objektiven Kriterien die Posterbeiträge und Kurzvorträge für den Jahreskongress aus. Die angenommenen Abstracts werden in der Zeitschrift „Krankenhauspharmazie“ publiziert.

Das WIKO ernennt die Mitglieder der Posterjury, die während des Jahreskongresses die Preisträgerinnen und Preisträger der Posterpreise kürt.

Die Mitglieder des WIKO sind Krankenhausapothekerinnen und Krankenhausapotheker mit großer Erfahrung in der Durchführung und Publikation von wissenschaftlichen Projekten aus allen Bereichen der Krankenhauspharmazie. Die bzw. der Vorsitzende des WIKO wird von den Mitgliedern des WIKO für einen Zeitraum von 3 Jahren gewählt.

PD Dr. Claudia Langebrake
Vorsitzende
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Martinistr. 52
DE-20246 Hamburg
Sindy Barke-Burjanko
Helios - Klinikum Aue
Gartenstr.6
DE-8280 Aue
Rudolf Bernard
ADKA-Hauptstadtbüro
Alt Moabit 96
DE-10559 Berlin
Dr. Jörg Brüggmann
BG Unfallkrankenhaus Berlin GmbH
Warenerstr. 7
DE-12683 Berlin
Prof. Dr. Frank Dörje
Universitätsklinikum Erlangen
Palmsanlage 3
DE-91054 Erlangen
Dr. Torsten Hoppe-Tichy
Universitätsklinikum Heidelberg
Im Neuenheimer Feld 670
DE-69120 Heidelberg
Dr. Dirk Keiner
Sophien- und Hufeland-Klinikum gGmbH
Van-de-Velde-Str. 2
DE-99425 Weimar
Dr. Holger Knoth
Universitätsklinikum Carl Gustav Carus
Fetscherstr. 74
DE-01307 Dresden
Prof. Dr. Irene Krämer
Universitätsmedizin der J.G.-Universität
Langenbeckstr. 1
DE-55131 Mainz
Dr. Constanze Rémi
Klinikum der Universität München
Marchioninistr. 15
DE-81377 München
Dr. Thomas Vorwerk
KRH Klinikum Region Hannover
Roesebeckstr. 15
DE-30449 Hannover

Wissenschaftspreise

Es werden Wissenschaftspreise in folgenden Kategorien vergeben:


Alle Poster und Vorträge der letzten ADKA-Kongresse zum Nachlesen.

Zu den Postern und Vorträgen

Alle Poster und Vorträge der vergangen AM-Info-Kongresse finden Sie auf der Website zum Kongress.

Zur AM-Info Kongress-Website